ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Dots-JR-Productions-Julia-Rettenmaier.pn

Stand: Dezember 2021

Allgemeines

Für Geschäftsbeziehungen zwischen „JR Productions - Julia Rettenmaier“ (nachfolgend: JR Productions genannt) und dem Auf­trag­ge­ber mit dem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, gel­ten aus­schließ­lich für al­le Produkte und Dienstleistungen von „JR Productions - Julia Rettenmaier“ die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Auf­trag­ser­tei­lung gültigen Fassung.
 

Die nachfolgenden AGB gelten für alle von JR Productions erteilten Aufträge, Angebote, Produkte, Lieferungen und Leistungen. Sie gelten als vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend widersprochen wird. Spätestens jedoch mit der Annahme des Angebots durch den Auftraggeber. Abweichende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass JR Productions diese schriftlich anerkennt. 

Für den Umfang des Auftrags und seine Abwicklung ist ausschließlich die schriftliche Auftragsbestätigung maßgebend. 

Mündliche oder telefonische Aufträge sind jeweils unverzüglich in schriftlicher Form nachzureichen (auch E-Mail). Geschieht dies nicht, so gehen durch die Nichtbeachtung der Schriftform hervorgerufene Folgen aus Übermittlungsfehlern ausschließlich zu Lasten des Auftraggebers.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit auf der JR Productions Website gelesen werden.

Geltungsbereich

Die Geschäftsbedingungen gelten für Produkte und Dienstleistungen aller Art, auch für solche, die durch Dritte als Erfüllungsgehilfe von JR Productions erbracht werden, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte, die zwischen JR Productions und dem Auftraggeber abgewickelt werden. Die Regelungen der vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen treten ausschließlich dann zurück, wenn JR Productions mit dem Auftraggeber einzelvertraglich entgegenstehende schriftliche Vereinbarungen getroffen hat.

Vertragspartner dieser AGB, nachfolgend „Auftraggeber“ genannt, können sowohl natürliche, juristische Personen, als auch rechtsfähige Personengesellschaften darstellen.

Der Auftraggeber übernimmt die volle Sach- und Rechtsgewähr für die von ihm gelieferten Ausgangsmaterialien. Er stellt JR Productions von Ansprüchen Dritter frei.

Grundlage der Vertragsbeziehung ist das jeweils von JR Productions vorgelegte Angebot einschließlich zugehöriger Leistungsbeschreibungen. Das Angebot gilt, soweit darin keine abweichende Frist angegeben ist, für einen Zeitraum von vier Wochen ab Zugang des Angebots bei dem Auftraggeber.

Mit der Auftragserteilung und des nicht erfolgten Widerspruchs erklärt der Auftraggeber, dass ihm die Geschäftsbedingungen bekannt sind und er mit diesen einverstanden ist. Die Geschäftsbedingungen gelten für Produkte und Dienstleistungen aller Art, auch für solche, die durch Dritte als Erfüllungsgehilfe von JR Productions erbracht werden, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.

Vertragssprache und Speicherung

Vertragssprache ist Deutsch.

Die Originalen, Foto-, Bild-, Ton- und Gestaltungsmaterialien sowie etwaige für die Ergänzung oder auch Änderung üblicherweise benötigten Materialien werden von JR Productions für drei Jahre kostenlos eingelagert. Nach drei Jahren kann der Auftraggeber entscheiden, ob die digitalen Materialien weiterhin zu monatlichen Kosten (14,99 €) gelagert werden sollen. 

Der vollständige Vertragstext wird digital für fünf Jahre gespeichert und kann vom Auftraggeber jederzeit innerhalb dieses Zeitraums eingesehen und angefordert werden. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter Datenschutz.

Vergütung

Alle angegebenen Preise verstehen sich in (€ ) EUR zuzüglich Mehrwertsteuer in Höhe des gesetzlich gültigen Umsatzsteuersatzes (19%).

 

Das vereinbarte und vertraglich festgelegte Honorar bezieht sich auf sämtliche vereinbarte Kosten der Herstellung von Fotoaufnahmen, Videoaufnahmen, Gestaltungs- und/oder Social Media Dienstleistungen und ist für JR Productions und für den Auftraggeber verbindlich, sofern diese nach den bei Auftragserteilung gegebenen Richtlinien und Unterlagen hergestellt werden.

Im Falle eines Kostenvoranschlags von JR Productions ist zu beachten, dass es sich dabei um eine unverbindliche Kostenschätzung handelt, die aufgrund der Informationen und Wünsche des Auftraggebers erstellt wurde. Erst nach Ablauf des Fotoshootings, Drehs, der Gestaltungs- und/ oder Social Media Dienstleistungen kann der tatsächlich angefallene Aufwand bestimmt und berechnet werden.

Eine Überschreitung des Honorars um bis zu 10% ist vertragsgemäß. Bei Abweichungen, die über diesen Rahmen hinausgehen, wird JR Productions den Auftraggeber darauf unter Angabe des voraussichtlichen zusätzlichen Honorarvolumens hinweisen. Das zusätzliche Honorar gilt als vereinbart, wenn der Auftraggeber nicht binnen zwei Werktagen ab Zugang eines schriftlichen Hinweises durch JR Productions widerspricht.

Mit dem Honorar werden nur die Leistungen vergütet, die durch das Angebot vereinbart wurden. Alle Leistungen, die nicht ausdrücklich durch das vereinbarte Honorar abgegolten sind, kann JR Productions gesondert berechnen. Das gilt insbesondere für Sonderleistungen, Nebenleistungen und Auslagen.

Fälligkeit der Vergütung

JR Productions hält sich den vertraglich vereinbarten Termin/ Termine nach der schriftlichen Bestätigung des Auftrags frei und kann für die gebuchte Zeit daher keine weiteren Angebote annehmen.

Für diese Reservierung wird eine Reservierungsgebühr von 50% der vertraglich vereinbarten Auftragssumme erhoben. Die Rechnung über diesen Betrag erhält der Auftraggeber von JR Productions nach der Rücksendung der unterzeichneten Vertragsunterlagen per E-mail. Diese Reservierungsgebühr wird im Falle der Abwicklung des gesamten Auftrages angerechnet und ist nach Rechnungserhalt sofort fällig.

Soweit sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist die restliche Auftragssumme binnen 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar. Auch diese Rechnung wird, wenn nichts anderes vertraglich bestimmt, per E-mail an die hinterlegte E-mail Adresse des Auftraggebers versandt.

Bei Zahlungsverzug kann JR Productions Verzugszinsen in Höhe von 10% der jeweiligen Auftragssumme verlangen. Die Geltendmachung eines nachgewiesenen höheren Schadens bleibt davon unberührt.

Auftraggeber, die in Zahlungsverzug geraten, erklären sich damit einverstanden, alle angemessenen Rechts- und Buchhaltungskosten von JR Productions sowie die Gebühren von Inkassobüros Dritter für die Durchsetzung der Schulden begleichen.

Sonderleistungen, Neben- und Reisekosten

Sonderleistungen wie die Umarbeitung oder Änderung von Konzeptionsleistungen, Entwürfen, Fotoaufnahmen, Videoaufnahmen, Texten oder Reinzeichnungen, Grafiken, Illustrationen und anderen Gestaltungs- und Social Media Dienstleistungen werden, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, nach Zeitaufwand, gegebenenfalls entsprechend gesondert berechnet.

JR Productions ist berechtigt, die zur Auftragserfüllung notwendigen Fremdleistungen im Namen und für Rechnung des Auftraggebers zu bestellen. Der Auftraggeber verpflichtet sich, JR Productions eine entsprechende Vollmacht zu erteilen.

Für Verträge über Fremdleistungen die von JR Productions im Rahmen des Auftrags für den Auftraggeber abgeschlossen werden, verpflichtet sich der Auftraggeber, JR Productions im Innenverhältnis von sämtlichen Verbindlichkeiten freizustellen, die sich aus dem Vertragsabschluss ergeben. Dazu gehört insbesondere die Übernahme der Kosten.

Auslagen für technische Nebenkosten sind vom Auftraggeber sofort zu erstatten, ebenso wie sämtliche Auslagen für einen etwaigen Lizenzerwerb für Stock Photos und -Videos oder Musik, das Mieten von Studios, Buchung von Models oder Sprechern, Stylisten und Visagisten, Assistenten, Auslagen für Übersetzungen, die Beschaffung und/oder Anfertigung von Requisiten etc. (samt jeweiligem Aufwand für die Recherche danach), ferner Auslagen für Reproduktionen, Satz und Druck.

Reisekosten und Spesen für Reisen, die im Zusammenhang mit dem Auftrag zu unternehmen und mit dem Auftraggeber abgesprochen sind, werden vom Auftraggeber erstattet.

Für jeden Tag eines Fotoshootings, einer Filmproduktion und/oder eines Designprojekts vor Ort, das länger als 5 Stunden dauert, erhält JR Productions eine einstündige Mittagspause mit einer Mahlzeit, die vom Auftraggeber gestellt wird.

v

Soweit nichts anderes vertraglich festgelegt, fallen im Umkreis von 20 km um Ellwangen keine Reisekosten an. Darüber hinaus werden 1,00 € pro Kilometer (einfache Strecke) vergütet. Die Bezahlung erfolgt am Tag des Fotoshootings, Drehs und/ oder Gestaltungsprojects in bar. Der Auftraggeber erhält für diese Bezahlung auf Anfrage einen entsprechenden Beleg.

Widerrufsbelehrung

Der Auftraggeber hat das Recht, den Vertrag vor Zahlung des ersten Abschlags zu widerrufen.

Tritt der Auftraggeber danach von einem erteilten Auftrag zurück, hat JR Productiongs das Recht die Reservierungsgebühr (50% der vereinbarten Auftragssumme) einzubehalten. Sie ist als Ausgleich dafür anzusehen, dass andere Aufträge für diesen Termin nicht angenommen werden konnten. Dem Auftraggeber bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten. Das Recht der Vertragspartner zur vorzeitigen Kündigung des jeweiligen Vertragsverhältnisses aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

JR Productions kann dem Auftraggeber die außerordentliche Kündigung unbeschadet der gesetzlichen Regelungen dann erklären, wenn dieser mit der Entrichtung von Rechnungsbeträgen in Zahlungsverzug ist.

Von der Beendigung des Vertragsverhältnisses über eine Leistung bleiben alle übrigen Vertragsverhältnisse zwischen den Vertragspartnern unberührt.

Produktion

Die Anfertigung von Entwürfen und sämtliche sonstigen Tätigkeiten, die JR Productions für den Auftraggeber erbringt, sind kostenpflichtig, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.

Die Herstellung der Fotoaufnahmen, Videoaufnahmen, Gestaltungs- und/oder Social Media Dienstleistungen erfolgt aufgrund des vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten oder genehmigten Dokumente, Skizzen, Beispielfotografien, Drehbücher/Storyboards, Layoutfilme etc. und des schriftlich niedergelegten Ergebnisses der letzten Besprechung vor dem Fotoshooting, dem Drehbeginn, dem Gestaltungs- bzw. Planungsprozess.

Nach der Annahme eines schriftlichen Auftrags oder nach einer schriftlich bestätigten Produktionsvorbesprechung beginnt das Fotoshooting, der Dreh, der Gestaltungsprozess und/ oder der Social Media Planungsprozess.

 

Der Auftraggeber hat sich rechtzeitig zu informieren, ob am gewünschten Ort und inwiefern fotografiert, gefilmt und/oder eine Gestaltungsdienstleistung gemacht werden darf und hat gegebenenfalls eine Einverständniserklärung des Eigentümers einzuholen. Ein entsprechendes Musterformular kann dem Auftraggeber auf Anfrage ohne eine Haftungsübernahme seitens JR Productions zur Verfügung gestellt werden. Sollte diese Erlaubnis erst vor Ort bekannt werden und nicht gewährt werden, wird dennoch das gesamte Honorar fällig.

Sämtliche Aufnahmen und/ oder im Gestaltungsprozess entstandenen Werke, die dem Kunden über einem Datenträger oder über Wetransfer Link zur engeren Auswahl nach dem Fotoshooting, der  Filmproduktion und/ oder nach dem Gestaltungsprozess zur Verfügung gestellt werden, werden von JR Productions ausgesucht. Eine individuelle Vereinbarung, die von diesem Grundsatz abweicht, ist möglich.

Diese unbearbeitete Auswahl ist urheberrechtlich geschützt und wird dem Auftraggeber lediglich zur Einsicht und zur weiteren Auswahl zur Verfügung gestellt und darf nicht an Dritte weitergegeben werden.

Die favorisierten Dateien sind innerhalb von zwei Werktagen vom Auftraggeber auszuwählen und an JR Productions schriftlich über eine E-mail mitzuteilen.

Jegliche Art von JR Productions erstellten und dem Auftraggeber zur Verfügung gestellten Vorlagen dürfen bearbeitet, aber in keiner Weise weiterverkauft werden. 

Veranstaltungen

Bei Fotoaufnahmen im Rahmen von Veranstaltungen weist JR Productions darauf hin, dass der Auftraggeber dafür Sorge zu tragen hat, dass die teilnehmenden Gäste darüber informiert werden, dass bei der Veranstaltung fotografiert bzw. gefilmt wird. Sollten Gäste dieses nicht wünschen, müssen sie dieses dem Auftraggeber mitteilen. 

 

Der Auftraggeber hat JR Productions darüber zu informieren und dafür Sorge zu tragen, dass diese Personen bei Gruppenbildern/ Videoaufnahmen etc. nicht zu sehen sind. 

Unterlässt der Auftraggeber die vorbeschriebene Information und Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit a) DSGVO seiner Gäste und/ oder JR Productions gegenüber, stellt der Auftraggeber damit JR Productions von sämtlichen Ansprüchen frei, Dritte bzgl. einer Verletzung ihres Persönlichkeitsrechts etc. geltend machen.

Sollten neben JR Productions weitere Fotografen oder Videografen beauftragt werden, so ist dies dies spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung JR Productions schriftlich mitzuteilen. Außerdem muss der Auftraggeber die Kontaktdaten der anderen Dienstleister zu Verfügung stellen, damit eine Absprache der Arbeit nebeneinander erfolgen kann. Kann hier keine Einigung getroffen werden, so hat der Auftraggeber vorab zu klären, wie die Aufgabenteilung aussehen soll. Eine Reklamation die auf die andere Fotografen oder Videografen zurückzuführen ist, ist ausgeschlossen, dies gilt auch für fotografierende und filmende Gäste.

 


Abnahme

JR Productions übergibt die digitalen Fotografien (jpg, png), das Video (mp4, mov, gif) oder/ und die Gestaltungsdienstleistung (jpg, png, pdf) unmittelbar nach der Fertigstellung dem Auftraggeber entweder als Datenträger, über E-mail über Wetransfer oder stellt diesen als Downloadlink auf Dropbox für sieben Tage bereit. Der Auftraggeber muss die Dateien innerhalb dieses Zeitraums herunterladen und JR Productions den Erhalt schriftlich bestätigen. Erfolgt die schriftliche Bestätigung nicht, gelten die Fotoaufnahmen, Videoaufnahmen, Gestaltungs- und/oder Social Media Dienstleistungen als erhalten und abgenommen.

Der Auftraggeber ist zur Abnahme verpflichtet, wenn die Fotoaufnahmen, Videoaufnahmen, Gestaltungs- und/oder Social Media Dienstleistungen der festgelegten Absprache bzw. dem Konzept und dem gängigen Qualitätsstandard entspricht. Grundsätzlich ausgeschlossen sind Geschmacksretouren. Im Rahmen des Auftrags besteht Gestaltungsfreiheit.

Reklamationen müssen innerhalb einer Frist von sieben Tagen nach Lieferung der Fotoaufnahmen, Videoaufnahmen, Gestaltungs- und/oder Social Media Dienstleistungen schriftlich dargelegt werden. Spätere Beanstandungen werden nicht berücksichtigt.

Bei Feststellung eines durch JR Productions verursachten Mangels besteht kein Schadensersatzanspruch, es sei denn JR Productions hat einen Mangel arglistig verschwiegen oder den Mangel durch fahrlässiges Verhalten verursacht. Mögliche Schadensersatzansprüche können lediglich auf die bereits bezahlte Vergütung geltend gemacht werden.

Lieferfrist

Die Versendung oder die Lieferung von Vorlagen, Arbeiten (auch Dateien) und Waren erfolgt auf Gefahr und für Rechnung des Auftraggebers. Jegliche Versandkosten werden vom Auftraggeber übernommen.

Sollte JR Productions feststellen, dass der vereinbarte Zeitplan nicht eingehalten werden kann, wird der Auftraggeber unverzüglich über den Grund und die voraussichtliche Dauer der Verzögerung unterrichtet.

Wetterbedingte Verschiebungen bzw. Abbrüche des Fotoshootings, des Drehs und/ oder Gestaltungsprozesses (Wetterrisiko) sind in den kalkulierten Produktionskosten nicht enthalten. Die aus diesem Punkt anfallenden Zusatzkosten werden in Rechnung gestellt und gesondert ausgewiesen. Das gleiche gilt für zusätzlich erforderliche Foto-, Dreh- und/oder Gestaltungtermin, die nicht auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten von JR Productions zurückzuführen sind.

Wird ein Foto-, Dreh- und/oder Gestaltungtermin, später als 10 Tage vor dem vereinbarten Termin durch den Auftraggeber verschoben, hat JR Productions Anspruch auf die Vergütung der durch diese Verschiebung entstandenen Mehrkosten.

Kommt es zu zeitlichen Verzögerungen aufgrund von Änderungswünschen des Auftraggebers oder aus sonstigen Gründen, die der Auftraggeber zu vertreten hat, darf der Fertigstellungstermin mindestens um die Zeitspanne überschritten werden, um welche sich die Herstellungszeit verzögerte oder unterbrochen wurde. Die Voraussetzung dafür ist, dass binnen dieser Zeit bei Zugrundelegung eines vernünftigen wirtschaftlichen Maßstabes die Fertigstellung möglich ist. Verzögert sich der Produktionsablauf durch Umstände im Verantwortungsbereich des Auftraggebers um mehr als 6 Monate, ist JR Productions berechtigt, aus dem Vertrag zurückzutreten. Bis dahin angefallene Aufwände hat der Auftraggeber zu tragen.

Wird der Zeitplan aus Gründen überschritten, die JR Productions trotz Einhaltung der gebotenen Sorgfalt nicht beeinflussen kann (z. B. höherer Gewalt, Unfall, Krankheit, Streik, behördliche Anordnungen, allgemeine Störungen der Telekommunikation usw.), verschiebt sich der Abnahmezeitpunkt entsprechend.

 

Gutscheine

 

Der Auftraggeber kann bei JR Productions Gutscheine erwerben. Mit dem Gutschein erwirbt der Käufer ein Guthaben für Dienstleistungen und/ oder ein Produkt von JR Productions. Die Gutscheine können von Jedem verwendet werden, der den Gutschein vorlegt. Eine Barauszahlung ist grundsätzlich ausgeschlossen. Ist auf dem Gutschein nur eine Leistung ohne Geldwert ausgewiesen, so ist dieser auf die auf dem Gutschein ausgewiesene Gültigkeit begrenzt. Nach Fertigstellung und Übergabe des Fotoshootings, Drehs und/ oder Gestaltungsprozesses wird der Gegenwert des Gutscheins an die vorher vertraglich geregelte Auftragssumme angerechnet.

Die Gültigkeit der Gutscheine ist aber max. auf 3 Jahre zeitlich nach Ausgabe begrenzt.

Eine Haftung oder Ersatz bei Verlust ist grundsätzlich ausgeschlossen.

Nutzungsrecht, Urheberrecht und Eigenwerbung

 

JR Productions steht das Urheberrecht an sämtlichen erstellten Foto- und Videoaufnahmen und gestalterischen Werke nach dem Urheberrechtsgesetz zu.

Fotoaufnahmen, Videoaufnahmen und/ oder Gestaltungsdienstleistungen werden soweit nicht schriftlich vereinbart für den privaten Gebrauch des Auftraggebers erstellt. Der Auftraggeber erhält eine einfache, nicht übertragbare, zeitlich und räumlich unbeschränkte Nutzungslizenz für die für angefertigten Foto-, Videoaufnahmen und/ oder Gestaltungsdienstleistungen die er aussschließlich privat nutzen darf.

Eine Veröffentlichung in den Sozialen Medien und im Internet sind ausschließlich zu privaten Zwecken gestattet, sofern die folgende Urheberkennzeichnung erfolgt: JR Productions, Julia Rettenmaier,                www.jrproductionsnow.com.

Diese Urhebernennung hat unmittelbar am Text, Foto, Video, an der Illustration oder Grafik zu erfolgen.  Abweichungen von diesem Grundsatz sind gesondert zwischen den Parteien zu vereinbaren und sind zudem kostenpflichtig.

Eine Vervielfältigung, Bearbeitung und Verbreitung der Fotoaufnahmen, Videoaufnahmen und/ oder Gestaltungsdienstleistungen ist nicht gestattet.

Möchte der Auftraggeber die Fotoaufnahmen, Videoaufnahmen und/ oder Gestaltungsdienstleistungen kommerziell nutzen, muss dieses gesondert im Rahmen einer Lizenzvereinbarung schriftlich vereinbart werden um mögliche Nutzungsrechte zu übertragen.

JR Productions räumt dem Auftraggeber die Nutzungsrechte an den geistigen Eigentumsrechten der von JR Productions erbrachten Leistungen ausschließlich für die konkret vereinbarte Nutzung ein. Der Umfang derartiger Rechtseinräumungen richten sich in räumlicher, zeitlicher und sachlicher Hinsicht ausschließlich nach der vertraglichen Vereinbarung und dem Vertragszweck. § 31Abs. 5 UrhG findet auch auf sämtliche nicht urheberrechtlich geschützte Leistungen entsprechende Anwendung. Der Auftraggeber erwirbt die vertraglich vereinbarten Rechte erst mit vollständiger Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Auftrag.

An Entwürfen, Fotoaufnahmen, Videoaufnahmen, Texten oder Reinzeichnungen, Grafiken, Illustrationen und anderen Gestaltungsdienstleistungen werden nur vertraglich vereinbarte Nutzungsrechte eingeräumt, nicht jedoch Eigentumsrechte übertragen. Das Eigentum an allen während des Fotoshootings, Drehs und/ oder der Gestaltungsdienstleistung entstandenen Rohmaterialien und daraus resultierenden Produkten sowie schriftlich festgelegten Absprachen/Konzepten/Drehbüchern etc. verbleiben bei JR Productions.

Etwaig dem Auftraggeber überlassene Originale (Reinzeichnungen, Analogfilme, Prints o. ä.) sind nach spätestens einem Monat unbeschädigt zurückzugeben, falls nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Bei Beschädigung oder Verlust hat der Auftraggeber die Kosten zu ersetzen, die zur Wiederherstellung der Originale notwendig sind. Die Geltendmachung eines weiter gehenden Schadens bleibt unberührt.

JR Productions ist nicht verpflichtet, Layouts, Kameradaten (Rohfotos oder -videos) oder am Computer erstellte Dateien (Vektoren, etc.) an den Auftraggeber herauszugeben. Wünscht der Auftraggeber die Herausgabe solcher Rohaufnahmen oder Computerdaten, so ist dies gesondert zu vereinbaren und zu vergüten. Bei der Bereitstellung einer Original-Datei kann die doppelte Vergütung des vorherigen Auftrages als Vergütung erhoben werden. Hat JR Productions dem Auftraggeber Foto-, Video- oder Computerdateien zur Verfügung gestellt, dürfen diese nur mit vorheriger Zustimmung von JR Productions geändert werden.

JR Productions erhält vom Auftraggeber das zeitlich und räumlich uneingeschränkte Recht, die von JR Productions angefertigten Fotoaufnahmen, Filminhalte und Gestaltungs-Dienstleistungen zur Eigenwerbung (Printpublikation, Soziale Medien, Webseite o. ä.) unentgeltlich verwenden zu dürfen und diese hierfür gegebenenfalls auch öffentlich zu machen. Abweichende Vereinbarungen bedürfen auch hier der Schriftform.

Schadensersatz und Vertragsstrafe

Für eine unterlassene oder falsche Urheberkennzeichnung oder eine falsche Platzierung der Kennzeichnung ist der Auftraggeber verpflichtet, einen Aufschlag i.H.v. 100 % auf das vereinbarte Nutzungsentgelt bzw. ein übliches Nutzungsentgelt an JR Productions zu zahlen.

Werden von JR Productions erbrachte Leistungen später in größerem Umfang als ursprünglich vorgesehen genutzt, ist JR Productions berechtigt, die Differenz zwischen der höheren Vergütung für die erweiterte Nutzung und der ursprünglich gezahlten Auftragssumme zu verlangen.

Vorbehaltlich weitergehender Schadensersatzansprüche hat der Auftraggeber, für jeden Fall der unerlaubten (ohne schriftliche Zustimmung von JR Productions) Weitergabe an Dritte, unberechtigte Verfälschung und Bearbeitung, Veröffentlichung, Nutzung des Bildmaterials durch den Auftraggeber oder einen Dritten, eine Vertragsstrafe in Höhe des vierfachen der vereinbarten bzw. üblichen Nutzungsvergütung zu zahlen.


Haftung und Gewährleistung

JR Productions verpflichtet sich, den Auftrag mit größtmöglicher Sorgfalt auszuführen, insbesondere auch an JR Productions überlassene Vorlagen, Unterlagen, Muster etc. sorgfältig zu behandeln. Im Falle daran entstehender Schäden haftet JR Productions nur für eigenes Verschulden und nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit im Rahmen einer Ersatzlieferung des verlorenen oder beschädigten Rohmaterials. Für den Verlust von Daten und Programmen auf diesem Material übernimmt JR Productions keine Haftung, da es in der Verantwortung des Auftraggebers liegt, Datensicherungen durchzuführen. 

Eine Haftung für mittelbare Schäden, Vermögensschäden, Mangelfolgeschäden sowie entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen. Ausgeschlossen ist ferner jegliche Haftung für nicht vorsätzlich verursachte Sach- und/oder Personenschäden, sofern diese nicht durch die von JR Productions abgeschlossene Haftpflichtversicherung abgedeckt sind. JR Productions übernimmt keine Haftung für mitgebrachte Wertgegenstände.

JR Productions trägt ausschließlich die Verantwortung für die technische und künstlerische Gestaltung der Fotografien, des Films/der Filme und/oder der Gestaltungs-Dienstleistung als Ganzes und seiner Teile. Die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit des Inhalts der Fotografien, des Films und/oder der Designs und die rechtliche Zulässigkeit trägt der Auftraggeber.

Für alle vom Auftraggeber freigegebenen Leistungen, die JR Productions in seinem Auftrag erbrachte, entfällt jede Haftung durch JR Productions.

Ein Auftraggeber muss für jegliche Vorlagen, Bilder oder Grafiken – in analoger wie in digitaler Form –, welche dieser JR Productions überlässt, die erforderlichen Rechte daran besitzen. Der Auftraggeber stellt JR Productions in diesem Zusammenhang von jeglichen Ansprüchen Dritter durch etwaig verletzte Urheber- oder sonstige geschützte Rechte frei.

Sofern JR Productions notwendige Fremdleistungen in Auftrag gibt, sind die jeweiligen Auftragnehmer keine Erfüllungsgehilfen von JR Productions. JR Productions verpflichtet sich, Erfüllungsgehilfen sorgfältig auszusuchen und anzuleiten. Darüber hinaus haftet JR Productions für eigene Erfüllungsgehilfen nicht.

Kommt es durch Aufnahmen, die der Auftraggeber in Fremdfirmen veranlasst hat, zu Betriebsstörungen, so übernimmt JR Productions hierfür keine Haftung.

Für die wettbewerbs- und warenzeichenrechtliche Zulässigkeit und Eintragungsfähigkeit der Arbeiten haftet JR Productions nicht.

Verspätetet sich der Beginn des Fotoshootings, der Dreh und/ oder Gestaltungsprozess am vereinbarten Termin auf Verschulden des Auftraggebers, wird diese Zeit von der Aufnahmedauer abgezogen oder gegebenenfalls zusätzlich in Rechnung gestellt. Es obliegt JR Productions, davon im Einzelfall abzuweichen.

Sämtliche Ansprüche auf Mängelgewährleistung von Kaufleuten gegenüber JR Productions verjähren - außer bei Vorsatz - nach einem Zeitraum von einem Jahr, soweit keine kürzere gesetzliche Verjährungsfrist greift.

Sämtliche Ansprüche auf Mängelgewährleistung von Verbrauchern gegenüber JR Productions  verjähren - außer bei Vorsatz - nach einem Zeitraum von zwei Jahren, soweit keine kürzere gesetzliche Verjährungsfrist greift.

Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten entsprechend für Mitarbeiter oder gesetzliche Vertreter von JR Productions sowie Dritten, die durch JR Productions eingeschaltet wurden.

Verschwiegenheit und Pflichten

JR Productions und der Auftraggeber sind wechselseitig dazu verpflichtet, alle aufgrund des Vertragsverhältnisses und der Vertragsdurchführung bekannt werdenden Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse des anderen Teils zu wahren und die Einhaltung dieser Verpflichtung auch hinsichtlich der Mitarbeiter durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen. Die Geheimhaltungsverpflichtung besteht über die Dauer des Vertrages hinaus.

 

Der Auftraggeber ist verpflichtet, alle Bearbeitungen durch JR Productions selbst vornehmen zu lassen. Es sei denn, dies ist aus wirtschaftlichen, werblichen oder technischen Gründen unzumutbar.


Künstlersozialkasse

Die von JR Productions berechneten Honorare können unter Umständen ganz oder teilweise unter die Abgabepflicht gemäß §24 Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG) fallen. Der Auftraggeber ist darüber informiert, dass bei der Auftragsvergabe an den Auftragnehmer JR Productions als nichtjuristische Person, für Dienstleistungen im künstlerischen und konzeptionellen Bereich nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG) eine Künstlersozialabgabe an die Künstlersozialkasse (KSK) zu leisten ist. Diese Abgabe darf vom Auftraggeber nicht von der Rechnung in Abzug gebracht werden. Für die Einhaltung der Anmelde- und Abgabepflicht ist alleine der Auftraggeber zuständig und selbst verantwortlich. Weitere Informationen bietet die Webseite der Künstlersozialkasse.

Salvatorische Klausel, Gerichtsstand und Erfüllungsort

Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nicht durchsetzbar sein, so wird die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit der anderen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die unwirksame oder nicht durchsetzbare Bestimmung ist durch eine wirksame oder durchsetzbare Bestimmung als ersetzt anzusehen, die dem Zweck der unwirksamen oder nicht durchsetzbaren Bestimmung am nächsten kommt.

JR Productions nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. 

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist das Amtsgericht Ellwangen.

Ist der Auftraggeber Verbraucher i.S.d. § 13 BGB und hat seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt bleiben.

Dots-JR-Productions-Julia-Rettenmaier.pn